Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

Drachenbootfahren verlangt viel Körpereinsatz, daher ist es notwendig, dass alle TeilnehmerInnen 50 m in leichter Kleidung schwimmen können und in der gesundheitlichen Verfassung sind, eine sportliche Betätigung dieser Art auszuüben.

Jedes Team/ jeder TeilnehmerIn paddelt während der gesamten Veranstaltung auf eigene Verantwortung. 
Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten benötigen eine 
schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.

Team: Eine Mannschaft besteht aus 10-16 PaddlerInnen + 1 TrommlerIn. Der Steuer- mann/frau wird durch den Veranstalter gestellt.

Der Teamkapitän ist verantwortlich für sein Team, die Einhaltung der Rennregeln und der Sicherheitsbestimmungen.
Er/Sie verpflichtet sich alle TeilnehmerInnen seiner Mannschaft über die Teilnahmebedingungen, den Haftungsausschluss und die Sicherheitsbelehrung zu informieren, welche bei der Mannschaftsführerbesprechung eine Woche vor dem Rennen nochmals genau angeführt werden.

Den Anweisungen der Veranstalter und seiner Beauftragten, Kampfrichter und Steuerleute 
ist unbedingt Folge zu leisten.

Der Veranstalter, die beteiligten Organisationen und Personen übernehmen keinerlei Haftung.

Eine Nichtbeachtung der Teilnahmebedingungen, Regeln, Anweisungen, Sicherheit und Sicherheitsbelehrung oder auch unsportliches Verhalten kann zur Disqualifikation einzelner und / oder des gesamten Teams führen.

Teilnahmeberechtigt sind nur Teams, die sich verbindlich angemeldet haben.
Für die verbindliche Anmeldung müssen beim Veranstalter vorliegen: Die Anmeldung, die unterschriebenen 
Teilnahmebedingungen und die Startgebühr.

Die Startgebühr ist auf folgendes Konto zu überweisen:
Raiffeisenbank Thayatal Mitte, IBAN: AT43 3212 7000 0001 0314, BIC RLNWATW1127 – Verwendungszweck: „Drachenbootrennen“

Teams, die bis 1 Tag vor dem ersten Rennen nicht nachweisen können, dass sie die Startgebühr überwiesen 
haben, können nur noch als Zuschauer teilnehmen. Eine Barzahlung am Renntag ist nicht möglich.

Sollte ein angemeldetes Team – aus welchen Gründen auch immer – an dem Drachenbootrennen 
nicht teilnehmen können, ist dies dem Veranstalter umgehend mitzuteilen. Ein Anspruch auf Rückerstattung der Startgebühr besteht nicht.

Sollte die Veranstaltung durch höhere Gewalt (Wetter usw.) nicht stattfinden bzw. abgesagt oder abgebrochen werden, wird das Startgeld nicht rückerstattet.

Sollten sich mehr Teams anmelden, als an der Veranstaltung teilnehmen können, werden die Teams, die zuletzt gemeldet haben, von der Liste gestrichen. In diesem Falle wird die Startgebühr in voller Höhe zurückerstattet; die Zahl wird vom Veranstalter bestimmt.

Der Teamkapitän muss sich eine halbe Stunde vor dem Start seiner Mannschaft bei der Rennleitung (im Garten des Hotel Thayas) anmelden.

Wir weisen darauf hin, dass das Mitbringen von Getränke in großen Gebinden auf das Veranstaltungsgelände untersagt ist.
Auch Grillen o.Ä. ist aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.